Dienstag, 17. Mai 2011

Kuckuck...

Puh, wo fange ich nur an?
Erstens: Sorry. Fürs lange Warten. 
Zwotens: Danke! Schön, dass ihr trotzdem noch hier vorbeischaut.
Drittens: WOW! Ich habe zehn Leser. Wahnsinn.

Ich hatte ja Geburtstag. Is noch gar nicht solange her. Nun bin ich also offiziell so alt, wie ich mich schon seit langem fühle und wohl auch aussehe. Deshalb brodelt, während ich hier tippe, auf meinem Kopf ein Chemie-Cocktail vor sich hin, der mir strahlende Jugend und Schönheit zurückbringen und aber vor allem die Unmengen an grauen Haaren, die sich vorwitzig inmitten meines Haupthaares tummeln, übertünchen soll. Bin gespannt, ob mich meine Kinder morgen früh erkennen. Vielleicht brechen sie in laute Begeisterungsschreie aus, so wie die glücklichen Teilnehmer der "Pimp my irgendwas"-Serien. "Pimp my mom" - das wärs doch. Gibts nur glaub´ ich schon, heißt aber "The Swan"...
Besagter Geburts-Tag war jedenfalls ein furchtbarer Tag, deshalb möchte ich auch den Mantel des Vergessens darüber breiten. Nur soviel: wenn ein Chef schlechte Laune hat und sich drei Kinder gemeinsam gegen ihre Mutter verschwören, dann, ja dann wirds ein richtig guter Tag...*örks*

Aber einen Vorteil haben schlechte Tage. Tags drauf verkrieche ich mich gänzlich ohne schlechtes Gewissen viele Stunden lang hinter meinen Scrapkisten und bin nicht ansprechbar. Sollen Mann und Kinder doch alleine klarkommen. Mutti schmollt gerade ...

Die zweite Aufgabe der 10-Wochen-Challenge galt es nämlich zu bewältigen. Und dieses Mal habe ich Pate dafür gestanden. Beziehungsweise meine liebsten Helferlein beim Scrappen: Tacker, Schleifblöckchen, Lochzange, Nagelschere und Chipboard-Alphas als Schablone.
Und hier kommt mein Ergebnis:


Nun soll BBF ja angeblich BestBestFriends heißen, man hat mich trotzdem aufgeklärt, dass es BFF, BestFriendsForever heißt und nun grüble ich, ob ich nachbessern oder das ganze unter "Künstlerische Freiheit" verbuchen soll. Meinungen zum Thema?

Ein Scraplift-Zirkel, die Nummer 17 der Scrapfriends, ist auch beendet, er hat solange gedauert, dass ich erst gar nicht mehr wusste, welches LO ich eigentlich dafür gescrappt hatte. Aber Cynthia sei Dank, weiß ichs wieder. Dieses da nämlich:


Lang, lang ists her, aber ich liebe dieses Foto. Wenns mich auch etwas melancholisch stimmt, vor allem, weil ich damals noch nicht meine Haarfarben nach der Grauabdeckung aussuchen musste.

Und fast hätte ichs vergessen: mein Mann hat mir zum Geburtstag eine Schokotorte gebacken und mein großes Teenie-Töchterlein hat sich klammheimlich über meine Scrap-Vorräte hergemacht und mir eine zauberhafte Karte gebastelt. Die zeige ich euch noch und dann ist Schluß für heute:

Ihr seht die Karte ganz rechts im Bild. 
Das Prachtexemplar in der Mitte ist von Pedi, zusammen mit ganzganzganz tollen silbernen Embellis, die ich euch zeige, wenn ich sie auf einem LO verwurstet habe. Die zauberhafte Karte ganz links ist von Drea.
Aber soll ich euch was verraten? Leos Karte finde ich am allerallerallertollsten und sie war auch mein schönstes Geburtstagsgeschenk. Weil sie sie so ganz alleine und still und heimlich gewerkelt hat und weil sie mir ein superschönes Gedicht dazu getextet hat (jawollja, mein Kind ist eine ganz großartige Dichterin!)...
(Aber die Torte war auch lecker.)

So, ihr Lieben, vielen Dank fürs Zulesen, ich wünsche euch noch eine tolle Woche - passt gut auf euch auf!

Andrea

P.S. Das Giftgemisch ist abgewaschen und ich sehe jetzt aus wie eine in die Jahre gekommene Pippi Langstrumpf ... aber immerhin nicht wie Herr Nielsson!

Kommentare:

  1. Wow, schöne Werke, besonders das BBF-LO ist soo traumhaft schön geworden, einfach toll.
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. Deine LO´s sind soooo schön...ich komm bestimmt auch ganz oft bei dir vorbei und werde mich jetzt gleiuch noch als 16.Leserin "outen"

    AntwortenLöschen